Referenzen

Systembetrachtung Hohl-/Seebahnstrasse

2016

Auftraggeber
Stadt Zürich

Das Verkehrssystem Hohl-/Seebahnstrasse ist insbesondere in den Hauptverkehrszeiten rege frequentiert, verbunden mit Überlastungseffekten.  Angesichts der Sanierung der Haltestelle Güterbahnhof und des Bau des Polizei- und Justizzentrums (PJZ) sind angebots- wie nachfrageseitig Veränderungen anstehend, die voraussichtlich mit einer erhöhten Belastung der Verkehrsangebote einhergehen. Die Systembetrachtung bezweckte die diesbezügliche Auslotung des betrieblichen Handlungsspielraums im besagten Perimeter.

Unsere Leistungen

  • Systematische Auswertung von Zähldaten, Grünzeiten, Floating Car Data (FCD) u. a.
  • Analyse der Attraktivität von Alternativrouten
  • Sensitivitätstests zur Routenwahl
  • Analyse von Anpassungen der Verkehrssteuerung und des Verkehrsregimes
  • Beurteilung des Potentials zur Erhöhung des betrieblichen Handlungsspielraums.

Ansprechpersonen

Christian Heimgarnter
Dr. sc. ETH, Dipl. Bau-Ing. ETH – Geschäftsführer
Tel.: +41 44 250 42 59
Email: christian.heimgartner (@) rming.ch

Angelo Orlando
Dipl. Kulturingenieur ETH
Tel.: +41 44 250 42 54
Email: angelo.orlando (@) rming.ch

 

Beteiligte Partner

  • keine