Referenzen

Evaluation der Auswirkungen einer Aufhebung des Bypasses am Kreisel Ebertswil

2015-2016

Auftraggeber

Kanton Zug, Tiefbauamt, Verkehrstechnik und Baupolizei

Der Bypass am Kreisel Ebertswil ermöglicht den Fahrzeugen, die von Sihlbrugg herkommend Richtung Ebertswil abbiegen möchten, ein Vorbeifahren an einem allfälligen Rückstau vor dem Kreisel. Seit Eröffnung der A4 durchs Knonaueramt sind die Verkehrsmengen hier zurückgegangen. Mit einer Aufhebung des Bypasses könnte gegebenenfalls die Situation für den Fussverkehr verbessert werden, ohne den Fahrzeugverkehr zu beeinträchtigen. Entsprechend ging die Studie der Frage nach, ob der Bypass auch in Zukunft erforderlich ist oder nicht.

Unsere Leistungen

  • Erhebung von Verkehrsmengen und Rückstaulängen
  • Beobachtung des Verkehrsablaufs
  • Analyse der verschiedenen Stauwurzeln im Perimeter
  • Empfehlungen zur Zukunft des Bypasses

Ansprechperson

Angelo Orlando
Dipl. Kulturingenieur ETH
Tel.: +41 44 250 42 54
Email: angelo.orlando (@) rming.ch

Christian Heimgarnter
Dr. sc. ETH, Dipl. Bau-Ing. ETH – Geschäftsführer
Tel.: +41 44 250 42 59
Email: christian.heimgartner (@) rming.ch

 

Beteiligte Partner

  • keine